Liebe Freunde,

Die Seiten, die Sie gerade lesen, möchten Ihnen eine bedeutende Persönlichkeit der westböhmischen Geschichte, nämlich den Seligen Hroznata, vorstellen und näher bringen.

Dieser an der Wende des 12. und des 13. Jh. lebende Mann war und bleibt ein Licht für die Tepler Gegend und seit 1946 Schutzherr der politischen Häftlinge. Schon seit der Niederschrift seiner ersten Biographie (Vita fratris Hroznatae) spricht uns sein erlebnisreiches Leben voller Wandlungen an und bringt uns zum Nachdenken. Hroznatas Treue gegenüber den Versprechen, die er während seines Lebens abgegeben hat (das Eheversprechen, das Kreuzversprechen und die Ordensgelöbnisse), können wir als einen vorgehaltenen Spiegel betrachten, der uns die Glaubwürdigkeit und die Treue unserer eigenen Versprechen zeigt.

Auf den Seiten der einzelnen Links werden Ihnen, liebe Freunde, zahlreiche Quellen angeboten, die über die Größe dieser Person berichten, die den Worten des Ordenspostulators Gabriel Wolf zufolge "einen wirklichen Brückenbauer zwischen den europäischen Völkern auf dem Weg zur Einheit" darstellt. Weiter haben Sie hier die Möglichkeit, in die Geschichte des Klosters in Teplá und in die Geschichte des Prämonstratenserordens einzusehen. Sie können auch über die Entwicklung der Verehrung des Seligen Hroznata lesen, und außerdem öffnet sich in zwei Links auch ein Blick in den eigentlichen Prozess der Heiligsprechung des Seligen Hroznata.

Wir glauben, dass jeder von Ihnen, der diese Seiten liest, um das Licht der Liebe Christi bereichert wird, die auch unserem Seligen Hroznata eine Lebensquelle war.

In Erinnerung und Gebet verbleiben wir

Eure Prämonstratenserbrüder von Teplá